Kinderapotheke

Raum 4 des Museums lädt kleine Besucher zum Verweilen ein: Die Einrichtung mit Rezepturtisch und Schubladenschrank ist wie eine traditionelle Offizin gestaltet - alle Teile sind nachgebaut und daher offen zugänglich. Im Regalaufsatz stehen typische Apothekengefäße bereit. Sie sind mit verschiedenen Teezutaten befüllt und können (und dürfen!) geöffnet werden: Wie sieht geraspeltes Süßholz aus? Wie riecht eigentlich Isländisch Moos? Das Angebot in diesem Bereich spricht übrigens nicht nur Kinder an, wie die dort regelmäßig anzutreffenden, an geöffneten Teedosen schnuppernden und die Inhalte lebhaft beratschlagenden Erwachsenen zeigen!

Duftstation

In der Kinderapotheke lädt auch eine kleine Duftstation zum Schnuppern und Raten ein. Was duftet so gut in den Döschen mit den Nummern 1 bis 6? Ein Vordruck zum Ausfüllen liegt bereit. Bei der Frage, ob man alles richtig geraten hat, können die Museumsmitarbeiter an den Theken im Eingangsraum oder im Museumsshop helfen, einfach dort mal nachfragen!