Das Deutsche Apotheken-Museum
im Heidelberger Schloss

Logo Deutsches Apotheken-Museum
Menü

Fördermittel aus „Neustart Kultur“

Großzügige Förderung des Deutschen Apotheken-Museums durch „Neustart Kultur II“

Die Bundesregierung hat 2020 ein Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich ins Leben gerufen. Ziele sind u.a. die Unterstützung bei der Umsetzung der Pandemieregeln und die Steigerung der Attraktivität der Institutionen, um bei Wiedereröffnung interessante Besuchsanreize bieten zu können.

Wir freuen uns sehr, dass auch unser Museum durch das Förderprogramm unterstützt wird und den Museumsbesuch bei uns - auch unter Pandemiebedingungen -  anschaulich gestaltet.

Mit den Fördermitteln konnten wir Folgendes realisieren:

  • Acht neue Multimediastationen machen unsere Dauerausstellung noch attraktiver! Das Museumsteam hat in den vergangenen Monaten die Inhalte entwickelt, so dass die Stationen nun mit Kurzfilmen, Quizangeboten und der Rekonstruktion der farbenfrohen Originalansicht einer unserer barocken Apothekenoffizinen bestückt sind. In den Themenbereichen Labor und Offizin finden unsere Besucher zudem auf den Stationen vertiefte Informationen zu den gezeigten Objekten anschaulich vermittelt .
  • Eine neue Besucherzählanlage garantiert die Einhaltung pandemiebedingter Besucherobergrenzen in den Museumsräumen.
  • Auch die Kosten für pandemiebedingte Maßnahmen  wurden bezuschusst - etwa die Einrichtung geänderter Laufwege, die Aufstellung von Plexiglaswänden und die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln und Papierhandtüchern.
  • Ein Notebook mit entsprechender Software ermöglicht die Arbeit eines weiteren Teammitglieds im Homeoffice.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an unseren Förderverein Deutsches Apotheken-Museum e.V., der 10% der Gesamtkosten übernahm!

Gefördert von: