Das Deutsche Apotheken-Museum
im Heidelberger Schloss

Logo Deutsches Apotheken-Museum
Menü

Zwischen Kräutern und Phiolen

Entdeckungsreise durch die alte Apotheke
Unsere Entdeckungsreise beginnt gleich mitten in einer alten Apotheke. Dazu besuchen wir eine Offizin – so hieß der Raum in der Apotheke, in dem die Arzneien hergestellt wurden. Dort wurden noch vor 300 Jahren vergoldete Pillen, Konfekt aus Zucker und Honig und Pulver mit geraspeltem Einhorn verkauft. Sollte das gegen Krankheit helfen?
In der Kräuterkammer kann man sehen, wie die getrockneten Arzneizutaten gelagert und zerkleinert wurden. Wer hat den besten Spürsinn und erkennt Kräuter und Gewürze an Geruch und Aussehen?
Man verwendete für die Arzneien aber nicht nur Pflanzen, sondern auch Mineralien und Teile von Tieren. Sogar vom Menschen wurde das Fett benutzt! In dicken Büchern findet man vorgeschrieben, was der Apotheker früher vorrätig haben und nach Rezept zur Medizin verarbeiten sollte.
Da ein Apotheker aber vor allem praktisch tätig sein muss, wird anschließend eine „echte“ Arznei zum Mit-nach-Hause-nehmen hergestellt, wahlweise Salbe, Tee oder Brausepulver.

  •     Bitte rechtzeitig buchen (mindestens 3 Wochen im Voraus)
  •     Angebot für Kinder von 6 bis ca. 11 Jahren
  •     Dauer: ca. 1,5 Std. (Beginn zwischen 11.00 Uhr und 15.30 Uhr frei wählbar)
  •     Preis: € 90,- (inkl. Schlosseintritt)
  •     Bis zu 10 Kinder


Die Leistungen sind nach § 4 Nr. 20a UStG steuerfrei.