Das Deutsche Apotheken-Museum
im Heidelberger Schloss

Logo Deutsches Apotheken-Museum
Menü

Stiftung Aktuell

Nachhaltig fördern durch Zustiftung in das Stiftungskapital

Vor mehr als 75 Jahren eröffnete das Deutsche Apotheken-Museum in München in Räumen der Bayerischen Landesapothekerkammer. Nach schweren Kriegsverlusten und mehrfacher Verlagerung konnte dann vor über fünfzig Jahren ein idealer Standort im Heidelberger Schloss gefunden werden. Inzwischen kommen ca. 700.000 Besucher jährlich in die attraktive Ausstellung. Der Vorstand der Deutschen Apotheken Museum-Stiftung nahm das Jubiläum zum Anlass für ein langfristig angelegtes Projekt, den Ausbau des Stiftungskapitals.

Der Deutschen Apotheken Museum-Stiftung gehören zwar die bedeutenden und in dieser Vollständigkeit und Qualität weltweit einmaligen Sammlungen zur Arzneimittel- und Apothekengeschichte. Aber sie war bei der Gründung nicht mit Kapital ausgestattet worden. So konnte sie keine Erträge zum laufenden Museumsbetrieb beisteuern.

Das Deutsche Apotheken-Museum erwirtschaftet seinen Etat durch Eintrittsgelder, Führungseinnahmen, die Erträge aus dem Museumsshop und Spenden in einer für Museen weit überdurchschnittlichen Weise selbst. Dennoch bleiben jährliche Deckungslücken. Diese sollen zukünftig durch Erträge aus dem Stiftungskapital geschlossen werden.

Ziel ist es, für die Museumsstiftung einen soliden Kapitalstock anzulegen, der die jährlichen Deckungslücken schließen hilft. Mit regelmäßigen Erträgen aus eigenem Stiftungskapital soll eine langfristige Planungssicherheit zum Erhalt der kostbaren Sammlungen und zur Wahrnehmung der vielfältigen Museumsaufgaben erreicht werden.

Daher ruft die Deutsche Apotheken Museum-Stiftung unter dem Vorsitz von Thomas Benkert, Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer, München, alle Freunde des Deutschen Apotheken-Museums dazu auf, mit Spenden nachhaltig zum Ausbau des Stiftungskapitals beizutragen.

Die Vorstände der Deutschen Apotheken Museum-Stiftung und die Museumsleiterin stehen Ihnen unter der unten genannten Museumsadresse gerne für Ihre Fragen zur Verfügung!

Thomas Benkert, München
Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer
Vorsitzender der Deutschen Apotheken Museum-Stiftung

Dr. Jörn Graue
Vorsitzender des Hamburger Apothekervereins
Stv. Vorsitzender der Deutschen Apotheken Museum-Stiftung

Dr. Hermann Vogel
Ehrenpräsident der Bayerischen Landesapothekerkammer
Senator der Deutschen Apotheken Museum-Stiftung

Dr. Elisabeth Huwer, Museumsdirektorin

Spendenkonto
Deutsche Apotheken Museum-Stiftung
BLZ 300 606 01 (Dt. Apotheker- und Ärztebank Frankfurt a.M.)
Kto.-Nr. 000 1419 811
Verwendungszweck: „Zustiftung“.

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt. Spendenbescheinigungen können selbstverständlich erstellt werden - bitte nennen Sie uns dazu Ihre Adresse:

Deutsche Apotheken Museum-Stiftung
Schloss Heidelberg
D-69117 Heidelberg

Tel. (0049) - (0) 62 21 - 2 58 80
Fax (0049) - (0) 62 21 - 18 17 62

E-Mail: info@deutsches-apotheken-museum.de

PDF-Flyer zum Download